Text

 

 
Umstellung zu Kopano und NextCloud übers Wochenende

3.10.2019 - Robert Siedl

 

Einer unserer Kunden hatte eine Hosted Exchange Lösung in Verwendung. Abgesehen von der doppelten Benutzerpflege und Kennwortverwaltung war die Lösung teuer und es kam auch zu einigen Security Vorfällen. Aus diesem Grund entschloss sich der Kunde (ein Industrieunternehmen mit ca. 60 IT-Anwender) auf Kopano zu wechseln.

Im Vorfeld wurden auf der Virtualisierungsplattform die neuen Server bei ihm im Haus in Betrieb genommen und der Kopano Server an das bestehende Microsoft Active Directory angebunden.

Nachdem das Setup fertig war, führten Philipp und ich für die Key User einen Workshop vor Ort durch, um Ihnen den Umstieg zur Kopano DeskApp als E-Mail- und Collaboration Client zu erleichtern.

Die Umschaltung auf Kopano erfolgte an einem Freitag Nachmittag. Ab diesem Zeitraum wurden alle E-Mails über die Ikarus MyMailWall (Viren, Spam und Malwareprüfung) zum Kopano Server geschickt. Die Daten wurden über pst Files vom Exchange exportiert und zentral in Kopano importiert.

Scribble mit Brief und Kopano Logo
Beim Import gab es 3 kleine Probleme:
  • die Serientermine mancher User hatten ein Enddatum
  • bei einem User wurden E-Mails, welche zur Nachverfolgung UND mit einer Kategorie markiert wurden, ohne Nachverfolgungsdatum übernommen
  • einigen Usern wurden versteckte Systemordner von Outlook im Kopano angezeigt. Diese mussten vom User mit Adminrechten (nicht der Administrator!) gelöscht werden.

Die Umstellung von MS Outlook zur Kopano DeskApp verlief auch sehr reibungslos und die User sind zufrieden. Auch das sie jetzt direkt auf Ihre NextCloud Daten zugreifen können und mit Kopano Meet ein Videomeeting durchführen können freut die Anwender. Beim WebApp Text Editor wurde anstatt dem TinyMCE der Minimal TinyMCE Editor verwendet, weil dieser wesentlich besser und fehlerfrei funktioniert.

Abgesehen von den Kosten und der Sicherheit wollte die Geschäftsführung wieder "Herr über Ihre Daten" sein, was ein wichtiger Entscheidungsgrund FÜR Kopano war.

Letztlich ein sehr schönes und gelungenes Projekt, welches mit sehr guter Vorbereitung vom dortigen IT-Leiter in Zusammenarbeit mit unserem Professional Service Team und der Einschulung der Anwender still und leise durchgeführt wurde.

 

Beitrag drucken
 
 

 

Siedl Networks GmbH

Dr.-Franz-Wilhelm-Straße 2
3500 Krems an der Donau

T: +43 2732 71545-0
office@siedl.net
support@siedl.net
 
Unsere Bürozeiten:

Montag bis Freitag:
08:00 Uhr - 12:00 Uhr
13:00 Uhr - 16:45 Uhr


Siedl Networks GmbH

Dr.-Franz-Wilhelm-Straße 2
3500 Krems an der Donau

T: +43 2732 71545-0
office@siedl.net
support@siedl.net
 

Unsere Bürozeiten:

Montag bis Freitag:
08:00 Uhr - 12:00 Uhr
13:00 Uhr - 16:45 Uhr

 

Telefon: +43 2732 71545-0

 +43 2732 71545-0